über mich

Selbstheilung

Jörg Hampel

Ich bin ein gebürtiger Dresdner des Jahrganges 1962.  Ich lebe mit meiner Partnerin Ute in unserem Vierseithof „Dein-Platz-fuer-Auszeit“ in Niedermuschütz – direkt am Elbradweg zwischen Meißen und Riesa. Wir haben zwei mittlerweile erwachsene Töchter.

Nach der POS lernte ich Baufacharbeiter mit Abitur, studierte zum Bauingenieur, will die Armeedienstzeiten in der NVA (Grundwehrdienst und Reserve) als mich unangenehm berührend nicht ausblenden, arbeitete vor der Wende im VEB Kreisbau Meißen, verließ diesen mit der Wende, wirkte nach besten Kräften für das Neue Forum Meißen (dies setze ich heute durch aktives Tun bei der Bewegung „dieBasis“ wieder fort) und gründete 1990 einen Spezialbaubetrieb (Rißsanierung, Vernadelung, Schwamm & co.). Diesen löste ich 2008-11 auf.

Angeregt durch meine Partnerin kam ich ab Mitte der 90-er Jahre in einen Prozeß mit verschiedenen Selbsterfahrungen und anderen alternativen Methoden und lerne zunehmend mich lieben zu können und will in diesem Lebensprozeß mit Euch allen weiter lernen, wachsen und reifen.
Zu den mir begegnenden Methoden und Ausbildungen auf meinem Selbstfindungsweg gehörten u.a. Reiki, Psychodrama, enlightment intensive, Waldorfpädagogik und systemische Arbeit.
Ich stand zeitweilig dem nunmehr aufgelösten Waldorfschulverein Meißen-Radebeul e.V. vor. Dieser war Gründungspfeiler und anfänglich auch Impulsgeber der Freien Werkschule Meißen.

Wir lernten ca. 2000 die Synergetik-Therapie (heute in ihrer 13. Entwicklungsstufe Psychobionik genannt) kennen. Die Berufsausbildung zum Synergetik-Therapeuten mit Praxislizens absolvierte ich von 2003 bis 2005 und bis 2008 einem Ausbildungsprozeß zum Synergetik-Profiler, bzw. seit 2012 zum Psychobioniker und Forscher auf diesem Gebiet.

weiteres findet ihr auf  facebook